RSS

Der Herold #3: Schöffenbuch, Bleiblätter und die Dunkelgräfin

06 Feb

Der_HeroldAm 07. Februar 2013 präsentiert das Stadtarchiv Leipzig ein Schöffenbuch, welches in 519 Einträgen aus der Zeit von 1420 bis 1478 einen ziemlich genauen Einblick in die freiwillige Gerichtsbarkeit der damaligen Zeit gibt. Mit der Präsentation beginnt auch die diesjährige Vortragsreihe zur Stadtgeschichte.

In Halle konnten Archäologen auf Bleiblättern Bibelverse und Beschwörungen gegen Dämonen entziffern, die man im 11./12. Jahrhundert als Schutz vor Krankheit und Zauber bei sich trug.

Irgendwann in den Jahren 774 und 775 traf scheinbar eine große Dosis Gammastrahlung die Erde. Die Chronisten haben darüber nichts zu berichten, wohl aber die Natur.

Das war meine Kunde für diese Woche. Denkt an meine Worte und regelt Eure Nachfolge, so wie es Karl der Große getan hat! Er erließ heute vor 1207 Jahren die Divisio Regnorum, welche regelte, wie das Frankenreich unter seinen Söhnen aufgeteilt werden solle, wenn er selbst nicht mehr ist. Aber gut, es kam und kommt ja immer so, wie es der Herrgott vorsieht. Ehe ich mich also versehe, entschwinde ich nun. Gehabt Euch wohl!

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. Februar 2013 in Der Herold

 

Schlagwörter: , , , , ,

Ihr wollt mitreden? Aber gerne doch!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: