RSS

Der Mond ist aufgegangen…

18 Aug

Ein Parkplatz ließ sich finden, der riesige Zeltplatz durchqueren, am Einlass gab es keine Probleme. Kurzum, wir standen am Samstag gegen 12.45 Uhr vor der Hauptbühne des 12. M’Era Lunas und lauschten der zauberhaften Musik von Omnia. Wir kamen gerade zur rechten Zeit, denn der Wytches Brew wurde gebraut. Gute Idee. Wir suchten uns bald darauf was zu trinken und gingen zu Klängen von Qntal und Leaves Eyes auf Entdeckungsreise durch das Festivalgelände.

Vom vielen Umherwandern hielt ein kleines Fleckchen Fuß nicht so viel und begann weh zu tun. Wie gut, dass das Blasenpflaster im Auto lag. Ein Kompromiss wurde geschlossen: Wir verpassen den allergrößten Teil von Nachtmahr und verarzten die Wunde, denn ein späteres Behandeln ist angesichts der angedachten Bands taktisch unklug. Karthasis begrüßte uns, als wir in die Halle der Hangar Stage kamen – wie passend. Leider war dies der letzte Track der Österreicher…

Weiterleitung2

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in Festivals und Konzerte

 

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort zu “Der Mond ist aufgegangen…

Ihr wollt mitreden? Aber gerne doch!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: